JanLeonardo WöllertJanLeonardo WöllertJanLeonardo Wöllert

JanLeonardo

Licht ist das kreative Gestaltungsmittel im 21. Jahrhundert. Innovative Entwicklungen ergeben immer neue Gestaltungsräume und Optionen. Revolutionäre Technologien ermöglichen ökologische und sparsame Lichtlösungen für Kunst und Fotografie. Licht ist nicht länger flache oder eindimensionale Ausleuchtung, sondern bietet Architekten, Designern und dem Künstler und Fotograf JanLeonardo die Möglichkeit, in räumlichen Visionen zu fantasieren. Besonders fokussiertes sowie gesteuertes Licht bietet große Freiräume mehrdimensional zu arbeiten und fantasievolle Kreationen umzusetzen.

Durch einen Zufall entdeckte JanLeonardo 2007 die Möglichkeiten von choreographiertem und performantem Licht. Mit zahlreichen Entwicklungen im Bereich der Langzeitbelichtung hat er sich als Spezialist, Workshop-Referent, Buch- und Fachautor international einen Namen gemacht. Er erkannte ziemlich früh die Symbiose aus Kunst und Fotografie und gab ihr den Namen Light Art Performance Photography (kurz LAPP). In den letzten sieben Jahren hat sich JanLeonardo zum Experten von gesteuertem und organisiertem Licht in Langzeitbelichtungen entwickelt.

Er gründete das Projekt LAPP-PRO und entwickelte mit seinem ehemaligen Partner Miedza einen Teil der Light Art Performance Photography. In Zusammenarbeit mit den Förderern Canon, LED LENSER, Manfrotto und Novoflex sowie den Sponsoren Carl Zeiss und Comet Feuerwerk entwickelte JanLeonardo neue Techniken zum Fotografieren mit mobilem Licht in der Langzeitfotografie. Mit Prototypen und Spezialbauten vom High Performance Lampenhersteller LED LENSER entwickelte er 2010/2011 die Portable Lightbrush Photography. Mit Canon und Carl Zeiss entwickelte er im gleichen Jahr eine weitere Technik: die Flexible Light Control (FLC). 2008 hat er mit Light Art Performance Photography den Deutschen Preis für Wissenschaftsfotografie gewonnen.

JanLeonardo arbeitet unter anderem für Firmen wie das Modelabel Diesel, den Sportartikel Hersteller Nike oder das Verlagshaus Gruner + Jahr sowie die Bands Covenant und Coldplay. Er veröffentlichte international in unzähligen Printmagazinen, unter anderem im Playboy, dem Focus, Bob Magazin, die Bild Zeitung, Rhein Post, Profi Foto, c’t, Fine Art Printer und vielen mehr.