JanLeonardo_AutoportraitJanleonardo_AutoportraitJanLeonardo

JanLeonardo

Licht ist das kreative Gestaltungsmittel im 21. Jahrhundert. Innovative Entwicklungen ergeben immer neue Gestaltungsräume und Optionen. Revolutionäre Technologien ermöglichen ökologische Lichtlösungen für Kunst und Fotografie. Licht ist nicht länger flache oder eindimensionale Ausleuchtung, sondern bietet Architekten, Designern und dem Künstler und Fotograf JanLeonardo die Möglichkeit, in räumlichen Visionen zu fantasieren.

Seit 2005 macht sich JanLeonardo mit zahlreichen Entwicklungen im Bereich Licht-Performance Design in Langzeitbelichtungen international einen Namen. Er ist als Workshop-Referent, Fachjornalist, Buch- und Fachautor sowie Performance-Designer ein Spezialist für Lösungen mit choreographiertem und performantem Licht. Er erkannte bereits 2007 die Möglichkeit mit Performance-Ansätzen in den Fotografie Vorgang einzugreifen. JanLeonardo machte die Herangehensweise als Light Art Performance Photography (kurz LAPP) international bekannt. In den letzten zehn Jahren hat sich der Künstler zum Experten und Botschafter von gesteuertem und choreographiertem Licht in Langzeitbelichtungen entwickelt.

2007 gründete der Künstler das Projekt LAPP-PRO. Er entwickelt in Zusammenarbeit mit LedLenser sowie Carl Zeiss zahlreiche Techniken für die Langzeitfotografie. 2008 hat er bereits mit einer Light Art Performance Photography den Deutschen Preis für Wissenschaftsfotografie gewonnen. Mit Prototypen und Spezialbauten vom High Performance Lampenhersteller LedLenser entwickelte er 2010/2011 die Portable Lightbrush Photography. JanLeonardo arbeitet unter anderem für Firmen wie das Modelabel Diesel, den Sportartikel Hersteller Nike, Mercedes Benz, die Band Coldplay und die Werbeagenturen Dentsu und Firstborn. Er veröffentlichte national sowie international in unzähligen Printmagazinen, unter anderem im Playboy, dem Focus, der c’t, dem In Flight Magazin der LAN Airline, Bespoke Magazin und vielen mehr. Mehr informationen finden Sie im Bereich: Rerenzen