04.12.2016

Nachlese: Lightpaintings für Fortgeschrittene 7.-9.10.2016

lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-14lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-13lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-12lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-11lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-8lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-6lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-5lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo-2lightpaintings-ff-fotoschule-malen-mit-licht-janleonardo

Workshopbericht von der Pixekgang

Light Painting und Malen mit Licht für Fortgeschrittene


Weiterbildung und Erfahrungsaustausch muss sein. Das gilt auch für die Pixel Gang. Was liegt also näher als bei einem der besten Light Painting Künstler einen Workshop zu buchen. Wir hatten uns dabei für JanLeonardo entschieden. Der nächste Workshop mit ihm sollte es werden. Schnell waren ein Veranstalter, Flug und Unterkunft gebucht. Veranstaltungsort und Treffpunkt war das Hamburger Schulungszentrum der FF-Fotoschule.

Nach der üblichen Vorstellungsrunde gab Jan uns einen kurzen Abriss seiner Aktivitäten und Projekte. Das ganze untermalt mit entsprechenden mit Licht gemalten Bildern von seinem umfangreichen Schaffen. Jan berichtete auch vom phoLAC 2016 – photokina LIGHT ART CONGRESS und der Event-LightArt einem LightArt Kongress mit namhaften, nationalen und internationalen Light Painting Künstlern. Jan veranstaltete diesen Kongress zusammen mit der photokina und hatte dementsprechend jede Menge zu berichten.

Nachdem wir uns mit dem Thema Choreographische Fotografie im Studio beschäftigt hatten ging es in den Hamburger Hafen. Schwerpunkt in dieser ersten Nacht war das perfekte und flächenhafte Ausleuchten am Set, Techniken für das „einblitzen“ von Personen sowie die Ausleutung von Fahrzeugen.

Am zweiten Tag gab es einen ausführlichen Theorieteil zum Thema Light Painting und Lichtkunsttechniken und Tools. Anhand von Bildbeispielen wurden unterschiedliche Techniken, Lightpaintings sowie die Vorgehensweise bei der Erarbeitung von geeigneten Choreographien erläutert. Im Rahmen der Toolvorstellung konnten alle Beteiligten ihre Erfahrungen und Tips austauschen. Nachdem die Tools für die kommende Nacht begutachtet bzw. gebaut waren, ging es nach einer kurzen „Pizza-Pause“ in die Nacht. Ziel war ein altes Wasserwerk am Falkensteiner Ufer in Hamburg-Blankenese. Dabei entstanden die folgenden Bilder. Alle Performances wurden von JanLeonardo, teilweise mit Unterstützung einzelner Workshop-Teilnehmer (wir sollten das erlernte ja auch üben), durchgeführt. Weitere Unterstützung leistete AnnaLeonarda Möller als Model und Muse.

Quelle: http://pixel-gang.de/lightpainting-perfetto/
Fotografien by: Pixelgang